Die richtige Gartenbewässerung für ein sattes Grün

Die richtige Gartenbewässerung für ein sattes Grün

Vor allem in der heißen Jahreszeit ist eine gute Gartenbewässerung wichtig, damit auch dann der Rasen und Blumen noch in strahlenden Farben leuchten können. Auf dem Markt sind deshalb eine Vielzahl verschiedener Bewässerungssysteme für den Garten erhältlich, damit jeder Gartenbesitzer das optimale System für seine eigene Grünfläche findet. Die Bandbreite des Angebots reicht dabei vom klassischen Gartenschlauch bis hin zu intelligenten Systemen, mit welchen sich auch Regenwasser nutzen lässt.

Das sind die verschiedenen Gartenbewässerungssysteme und diese Vorteile haben sie

Die Zahl der Produkte rund um die Gartenbewässerung ist auf Norma24 schier endlos. Dennoch gibt es einige Systeme, die sich bei Gartenbesitzern besonders großer Beliebtheit erfreuen:

Besitzt der Gartenfreund einen Bewässerungscomputer, braucht er sich im Grunde selber um nichts mehr kümmern, denn durch den Computer wird die Wasserzufuhr völlig automatisch reguliert. Dafür muss der Gartenbesitzer vorab lediglich programmieren, wann die Bewässerung beginnen und in welcher Frequenz sie erfolgen soll. Ausgestattet sind Bewässerungscomputer mit intelligenten Sensoren, die registrieren, wenn der Boden noch genug Feuchtigkeit enthält, etwa weil es geregnet hat. Mittlerweile gibt es aber auch Bewässerungscomputer mit integriertem WLAN, die ganz bequem über eine App gesteuert werden können.

Gartenbewässerungssysteme – ist es umweltschonend?

Als besonders umweltschonend gelten Regenspeicher, die in unterschiedlichen Größen erhältlich sind. Das Wasser, welches in Regentonnen oder Zisternen gesammelt wird, kann anschließend zum Gießen verwendet werden. Ist der Wasserstand in der Zisterne oder Tonne einmal niedrig, kann eine Regenfasspumpe Abhilfe schaffen.

Nutz- und Blumenbeete können auch mit einer sogenannten Tropfbewässerung gegossen werden, die als besonders schonend. Hierbei werden feine Sprühdüsen mit einem Rohrsystem verbunden. Dadurch kann der Gartenbesitzer ein Netz erschaffen, mit dem sich eine Fläche von 40 Quadratmetern bewässern lassen lässt.

Große Rasenflächen lassen sich mit einem Versenkregler hervorragend bewässern. Bei diesen lässt sich sogar die Wurfweite regulieren, sodass sich die Bewässerung ganz nach Bedarf variabel einstellen lässt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.